Heimatliebe, Wandern

#travelwhereyoulive – Unterwegs in der Kirnitzschklamm

Mai 25, 2015

Im Osten Sachsens, nah der tschechischen Grenze, haben wir vor ein paar Tagen ein kleines Paradies gefunden. Versteckt am äußersten Ende der Sächsischen Schweiz liegt die zauberhafte Kirnitzschklamm – um sie herum ein Wanderweg für etwa einen halben Tag fern ab der bekannten touristischen Pfade.

Die Tour beginnt und endet in Hinterhermsdorf an der „Buchenparkhalle“. Vom Parkplatz verläuft der blau markierte Weg ziemlich bequem etwa 30 Minuten zur Oberen Schleuse der Kirnitzschklamm.
Inmitten der schmalen, kleinen Schlucht fanden wir dieses wunderbare kleine Paradies. Die Szenerie wirkt zwischen den hohen Felswänden ganz geheimnisvoll, die grünen Moose spiegeln sich in der glatten Wasseroberfläche und niemand, den wir trafen schien die Ruhe mit seiner Stimme zerschneiden zu wollen.

STRECKENVERLAUF

Leider gibt es für die Kahnfahrt keine Ermäßigungen für Studenten, aber ich verspreche, dass sich die vier Euro lohnen. Oberhalb der Schlucht verläuft alternativ der Wanderweg, allerdings ist es wirklich ein schönes Erlebnis die Klamm vom Wasser aus zu entdecken.

Am Ende der zwanzig-minütigen Fahrt beginnt der Aufstieg in Richtung „Hermannseck“. Nach den ersten Stufen entschieden wir uns gegen die bequeme Variante über die Treppen und stiegen auf einer etwa 50 Zentimeter schmalen Stiege durch einen schmalen Felsspalt auf (kleiner Tipp: Unbedingt die Rucksäcke vorher abnehmen und vor dem Körper tragen). Oben angekommen hat man einen großartigen Blick auf die Schlucht und die umliegenden Wälder.

Weiter ging es über einen rot markierten Pfad durch den Wald zum „Wettinplatz“, um von dort aus über den grün markierten Weg zurück nach Hinterhermsdorf zu laufen. In der „Buchenparkhalle“ gibt es übrigens auch gut gekühltes Radler.

WAS FÄNGT MAN MIT DEM RESTLICHEN TAG AN?

Diese Tour bietet sich besonders dann an, wenn man den restlichen Tag noch etwas anderes unternehmen möchte. Beispielsweise lässt sich die Wanderung gut mit einer Kanutour auf der Elbe von Königstein aus verbinden oder einem Wellness-Abend in der Toskana Therme in Bad Schandau. Wir sind am Nachmittag vom Kurort Rathen auf die Bastei gestiegen, da Erik den obligatorischen Ausflug für alle ursächsische Kinder wohl damals verpasst hat.

Länge: etwa 11 km / Höhenmeter: etwa + 400 und – 400 / Zeit: 3,5 Stunden / Anstrengung: nur eine Halbtagestour, aber durchaus zum Schwitzen!  Mehr Bilder auf Instagram!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply


*